Rufen Sie uns an: +41 61 561 54 00
Select Page

MS Klimt 2021

Holland & Flandern

8 Tage ab CHF 1'379.-

Grachten und Windmühlen, Dämme und Deiche, Diamanten und Porzellan, Rembrandt und Van Gogh – daran denkt man wohl bei Holland und Belgien als Erstes. Holland ist ein Land, das zum Geniessen einlädt und mit seinen traditionsreichen Städten den Besucher in seinen Bann zieht. In Amsterdam bestaunen Sie die einzigartige Architektur, in Kinderdijk die berühmten Windmühlen und Käseliebhaber können sich auf den Käsemarkt in Alkmaar freuen. Belgien prunkt mit seinen malerischen Kunststädten wie Brügge, Gent und Antwerpen, in denen die lange Geschichte des Landes lebendig ist.

Nach der Ankunft in Amsterdam erfolgt die Einschiffung auf der MS Klimt. Im Rahmen einer Stadtrundfahrt (Ausflugspaket) lernen Sie die wichtigsten Höhepunkte der niederländischen Metropole kennen; unter anderem der Boulevard Damrak, der königliche Palast, die Oude und die Nieuwe Kerk, der Münzturm, die Zuiderkerk und natürlich auch viele der insgesamt rund 1.200 Brücken, die das Stadtbild prägen und Amsterdam zum „Venedig des Nordens“ machen. (Je Ankunftszeit/Flugzeit kann der Ausflug auch alternativ am 7. Tag nachmittags stattfinden.) In der Nacht verlässt die MS Klimt den Ankerplatz..
In der Früh legt Ihr Schiff im nord-holländischen Alkmaar an. Am Vormittag unternehmen Sie einen Rundgang (Ausflugspaket) durch die Käsestadt; dabei schlendern Sie durch das historische Zentrum an zahlreichen Monumenten, Grachten, Museen und Terrassen vorbei. Immer freitags findet der berühmte Käsemarkt statt, den Sie ebenso gerne besuchen dürfen. Nachmittags führt Sie ein Ausflug nach Hoorn (Ausflugspaket). Schon die Fahrt nach Hoorn ist ein Erlebnis, da sie an verschiedenen Tulpenfeldern vorbeiführt. Das bezaubernden Städtchen Hoorn liegt malerisch am IJsselmeer und war schon im 14. Jahrhundert zu einem bedeutenden Handelsplatz gereift; dieses Flair umgibt die Stadt auch heute noch. Abends verlässt ihr Schiff Alkmaar und nimmt Fahrt Richtung Süden auf.
In der Früh erreicht die MS Klimt mit der Hafenmetropole Rotterdam den grössten Seehafen Europas. In den letzten 20 Jahren hat sich eine beachtliche Wolkenkratzer-Silhouette entwickelt, aber auch die originellen „Kubushäuser“ - auf jeweils einer Spitze stehende würfelförmige Einzelhäuser - sind sehenswert. Am Vormittag führt ein Ausflug nach Den Haag und Delft (Ausflugspaket). Den Haag beherbergt mit dem Friedenspalast den Sitz des Internationalen Gerichtshofs. Bezaubernd wirkt die gesamte Innenstadt mit dem Binnenhof, der Sitz des niederländischen Parlaments und dem daran anschliessenden berühmten Mauritshuis, heute eines der stimmungsvollsten Museen der Niederlande. Bei einem kleinen Rundgang durch den typischen, gut erhaltenen historischen Kern der alten Oranier-Hauptstadt Delft treffen Sie auf malerische Grachten, wundervolle Giebelhäuser, prachtvolle Patrizierpaläste, mächtige Kirchen und nicht zuletzt den eindrucksvollen „Prinsenhof“ – dies alles macht die ehemalige Hauptstadt zu einer der schönsten Städte der Niederlande. Am Nachmittag bietet sich die Gelegenheit, an einem Ausflug nach Kinderdijk teilzunehmen (Ausflugspaket). Dort befinden sich die sehenswerten Windmühlen - und auch nachfolgende Legende begleitet diesen Ort: der Name „Kinderdeich“ entstand im Jahr 1421, als während einer Flut eine Wiege mit einem weinenden Kind und einer Katze unversehrt auf den Deich gespült wurde! Am Abend fährt Ihr Schiff noch ein kurzes Stück durch den Hafen von Rotterdam, wo Sie einen kleinen Einblick vom grossen Industrieumschlagplatz gewinnen können.

Am Vormittag machen Sie einen Ausflug nach Brügge (Ausflugspaket). Am Markt von Brügge mit den monumentalen Tuchhallen erhebt sich der 88 m hohe Belfried mit seinem Glockenspiel. Auf dem Burgplatz stehen das gotische Stadthaus und die Heilig-Blut-Basilika mit einer besonderen Reliquie - einer Phiole, die einen Tropfen vom Blut Christi enthalten soll. Die Liebfrauenkirche ist neben der Heilig-Blut-Basilika der beeindruckendste Sakralbau und besitzt mit 122 m den höchsten Backsteinturm Belgiens. Nach dem Mittagessen erkunden Sie Gent im Rahmen eines Rundgangs (Ausflugspaket). Der bedeutendste Sakralbau der Stadt ist die St. Bavo-Kathedrale mit dem Genter Altar der Brüder Hubert und Jan van Eyck. Daneben zeugen auch viele gotische Profanbauten vom einstigen Reichtum Gents - wie etwa die gotische Tuchhalle, das Rathaus und die mächtige Burg Gravensteen, die teilweise noch vom mittelalterlichen Burggraben umgeben ist. Rechtzeitig zum Abendessen schiffen Sie in Terneuzen ein, und es heisst wieder einmal „Leinen los“.
Nach dem Frühstück beginnt der Tag mit einer Stadtbesichtigung der belgischen Metropole (Ausflugspaket). Sie sehen natürlich auch das berühmte Atomium, Symbol der Weltausstellung 1958 und Wahrzeichen Brüssels. Weiter folgt ein Stadtrundgang, in dessen Mittelpunkt der Grand Place steht. Das berühmteste Wahrzeichen und beliebteste Fotomotiv ist der kleine Manneken Pis. Auch die Ilôt Sacré, etwas despektierlich als „Fressmeile“ bekannt, ist einen Besuch wert. Am Nachmittag gleiten Sie mit Ihrer MS Klimt dann wiederum nordwärts; geniessen Sie die Zeit an Deck und freuen Sie sich auf neue Eindrücke, die Sie in Antwerpen erwarten werden. Spät abends erreicht Ihr Schiff die flämische Metropole.
Die besondere Weltoffenheit der Stadt Antwerpen findet ihren Ausdruck in den etwa 100 katholischen Kirchen, 22 jüdischen Gebetshäusern und Synagogen, drei buddhistischen Tempeln und 16 Moscheen. Antwerpen trägt viele Beinamen: „Rubensstadt“, „Diamantenstadt“, „Kulturhauptstadt Europas 1993“ oder „Tochter der Schelde“ und sie wird jedem Namen gerecht. Die Stadtbesichtigung (Ausflugspaket) präsentiert den Grossen Markt mit seinen Gildehäusern und dem Rathaus im Renaissancestil, die alte Burg „Het Steen“ und die Liebfrauenkathedrale. Die grösste Kirche Belgiens beherbergt auch drei Gemälde von Rubens. Natürlich bleibt auch noch Zeit, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Ausflug nach Mechelen (Ausflugspaket), die historische Stadt an den Ufern der Dijle und Nete. Sie war einst Hauptstadt der Niederlande und erlebte unter der Regierung Margaretes von Österreich ihre Blütezeit. Die Stadt ist reich an Denkmälern und Kunstschätzen. Ihr Reiseleiter bringt Ihnen die interessantesten Sehenswürdigkeiten näher. Am Abend verlässt die MS Klimt wiederum den Ankerplatz.
Während des Frühstücks erreicht das Schiff Utrecht, wo im Frühjahr die Möglichkeit für den Besuch der sehenswerten Blumenausstellung Keukenhof besteht (Ausflugspaket). Die Wiedereinschiffung erfolgt in Amsterdam. Oder Sie geniessen vormittags die Fahrt an Bord der MS Klimt, wo sich idealerweise das Sonnendeck zum Verweilen anbietet, und sich auch immer ein neuer Blick ans Ufer bietet. Kurz vor dem Mittagessen erreicht das Schiff Amsterdam. Geniessen Sie die Zeit in der umtriebigen Stadt – und entdecken Sie auf eigene Faust neue Erlebnisse.
Nach dem Frühstück erfolgen die Ausschiffung sowie der Transfer und die Heimreise.