Rufen Sie uns an: +41 61 561 54 00
Select Page

MS Klimt 2020

Auf dem goldenen Rhein von Amsterdam nach Basel

8 Tage ab CHF 1.135,-

Bei dieser Rheinkreuzfahrt sind Sie im Herzen Europas unterwegs und lernen nebst der Schweiz auch Frankreich, Deutschland und die Niederlande kennen. Sie erleben den romantischen Mittelrhein, geäsumt von Weinbergen und Felsen mit einem einzigartigen Flusspanorama, das Sie so schnell nicht mehr vergessen werden.

Nach dem Flug nach Amsterdam wartet bereits der Transfer vom Flughafen zum Schiffshafen, wo die Einschiffung auf die MS Klimt erfolgt.
Eine Stadtrundfahrt (Ausflugspaket) führt zu den wichtigsten Höhepunkten der niederländischen Metropole. Zu sehen sind unter anderem der Boulevard Damrak, der königliche Palast, die Oude und die Nieuwe Kerk, der Münzturm, die Zuiderkerk und natürlich auch viele der insgesamt rund 1200 Brücken, die das Stadtbild prägen und Amsterdam zum „Venedig des Nordens“ machen. Nach dem Mittagessen macht sich das Schiff dann auf den Weg in Richtung Köln.
In der Früh erreicht die MS Klimt Düsseldorf. Am Vormittag lernen Sie die Hauptstadt von Nordrhein-Westfalen während einer Stadtbesichtigung (Ausflugspaket) näher kennen. Nach dem Mittagessen fahren Sie per Bus nach Köln, die berühmte Metropole am Rhein, wo ein Stadtrundgang (Ausflugspaket) inkl. Besichtigung des Doms auf dem Programm steht. Die Stadt gilt als wirtschaftliche, kulturelle und historische Hauptstadt des Rheinlandes und besticht durch ein lebendiges Treiben in der Innenstadt. Zwischenzeitlich hat auch das Schiff Köln erreicht. Rechtzeitig zum Abendessen gehen Sie wieder an Bord und das Schiff nimmt Fahrt auf in Richtung Mainz.
Bevor die MS Klimt Mainz erreicht, durchfährt sie den berühmtesten Streckenabschnitt des romantischen Mittelrheins mit dem illustren Loreley-Felsen. Der mächtige Schieferfelsen erhebt sich 130 m über dem Fluss. An dieser engsten und tiefsten Stelle des Rheins bildeten Felsklippen und Stromschnellen bis ins 19. Jahrhundert äusserst gefährliche Hindernisse für die Schiffe und Flösse. Da das Rheintal an dieser Stelle auch für sein gutes Echo bekannt war, entstand schon vor langer Zeit die Sage von der Schönen „Loreley“, die durch ihre Gesänge die Schiffer verzauberte und sie von den Gefahren des Flusses ablenkte. So lockte die Schöne so manches Schiff ins Verderben. Die Sage wurde durch das Loreley-Lied von Heinrich Heine weltberühmt.
Während des Mittagessens erreicht das Schiff Mainz und Sie unternehmen eine Stadtbesichtigung (Ausflugspaket). Mainz gilt als ein Ort rheinischer Fröhlichkeit, war ein bedeutendes Handelszentrum im Mittelalter und ist Heimatstadt des Buchdruck-Erfinders Johannes Gutenberg. Ihr Reiseleiter bringt Ihnen die interessantesten Plätze näher.
Nach dem Frühstück brechen Sie zu einem Ausflug nach Worms und Heidelberg auf (Ausflugspaket). Wer sich Worms nähert, dem sticht zuerst der gewaltige Turm der Nibelungenbrücke von 1900 ins Auge, und unweit der Schiffsanleger erinnert die Statue Hagens von Tronje daran, dass der sagenhafte Nibelungenschatz hier im Rhein versenkt worden sein soll. Nach einer ausführlichen Besichtigung fahren Sie mit dem Bus in die romantische Neckarstadt Heidelberg. Vor allem wegen seiner barocken Altstadt wie auch der traumhaften Lage am Neckar gilt Heidelberg als das Aushängeschild der Romantik. Anschliessend gehen Sie in Speyer, der Dom- und Kaiserstadt am Oberrhein, wieder an Bord. Nach dem Mittagessen erkunden Sie Speyer im Rahmen eines Rundgangs (Ausflugspaket), bei welchem Sie die historische Altstadt und natürlich den zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden Dom näher in Augenschein nehmen.
Morgens erreicht das Schiff Strassburg, die malerische Hauptstadt des Elsasses mit ihren imposanten und historischen Bauten. Bei einer Stadtbesichtigung (Ausflugspaket) sehen Sie u.a. den historischen, als UNESCO-Weltkulturerbe deklarierten Stadtkern mit seinem beeindruckenden gotischen Münster, dem prachtvollen Kammerzellhaus und dem mächtigen Palais sowie dem berühmten Gerberviertel „La Petite France“. Sie werden von dieser Stadt mit ihren vielen Fachwerkhäusern aus dem 15. bis 18. Jahrhundert und den typisch französischen Mansardenhäusern begeistert sein. Der Nachmittag steht für individuelle Unternehmungen zur freien Verfügung. Nutzen Sie die Zeit auch für einen Besuch in einem der zahlreichen Museen oder in einer der Orangerien.
Heute steht ein Tagesausflug ins wunderschöne Elsass auf dem Programm (Ausflugspaket). Colmar ist die wohl am besten erhaltene Stadt im Elsass. Im 16. Jahrhundert war es ein bedeutendes Handelszentrum mit Binnenhafen; Weinhändler transportierten damals ihre Ware auf den Wasserwegen des Kanalviertels, das auch als „Petite Venise“ (Klein-Venedig) bezeichnet wird. Bei einem Rundgang nehmen Sie Colmar etwas näher in Augenschein. Natürlich bleibt auch etwas Zeit zu Ihrer freien Verfügung – empfehlenswert wäre ein Besuch des Museums „Unter Linden“. Das ehemalige Dominikanerkloster stellt Werke der frühen oberrheinischen Kunst aus. Highlight der Sammlung ist der Isenheimer Altar, ein Wandaltar mit drei Schautafeln aus dem 16. Jahrhundert von Matthias Grünwald. Anschliessend führt die Route weiter nach Kaysersberg. Die Stadt besticht durch den Charme seiner mittelalterlichen Bauten und der befestigten Brücke, von der man einen wunderbaren Blick auf das Schloss hat. Mit seinen gepflasterten Strassen und reichverzierten Fachwerkhäusern ist Kaysersberg ein weiterer typischer Ort im Elsass. Nächster Stopp ist Riquewihr, das wohl charmanteste Dorf im Elsass an der „Route des Vins“. Der Wein wächst bis an den Ortsrand! Das Dorf gehörte bis zur Revolution den Grafen von Württemberg und ist durch Wein zu Wohlstand gekommen. Nach einem ausführlichen Rundgang geht es wieder zurück nach Breisach.
Heute heisst es Abschied nehmen. Nach dem Frühstück erfolgt die Ausschiffung.